VHSt - Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
 
Aktuelle Ausgabe
Titelfoto: © Titelbild: Innenraum Stilbruch (c) Stadtreinigung Hamburg

Das Mitgliedermagazin

Hamburgische Zeitschrift für den öffentlichen Dienst

 

Mitglied werden

Profitieren Sie von der Mitgliedschaft im VHSt. Einfach ausdrucken und ausgefüllt an uns senden.

 

BESONDERE VERANSTALTUNGEN


 

Top-Themen

Auf den Spuren von Ingeborg Bachmann und Max Frisch

VHSt-Literaturkurs Herbst 2023

Ab Ende September 2023 widmen wir uns literarischen Texten und Korrespondenzen von Ingeborg Bachmann und Max Frisch.

Wir beginnen mit Bachmanns bekannter Erzählung Undine geht (1961) aus den Sämtlichen Erzählungen der Autorin. Danach lesen wir Max Frischs Mein Name sei Gantenbein (1964). Schließlich wagen wir einen Blick über den literarischen Tellerrand und schauen auf ausgewählte autobiografische Zeugnisse des bekannten Schriftstellerpaars. Auszüge aus der Neuausgabe der Briefe zwischen den beiden werden im Kurs zur Verfügung gestellt und gemeinsam diskutiert.

Bei der Lektüre der Texte geht es uns darum, einen neuen Blick auf die Prosa Bachmanns und Frischs zu werfen - mit Fokus auf Korrespondenzen zwischen den Texten der Lyrikerin und des Dramatikers, aber auch mit einem wachen Auge für die Besonderheiten der Texte selbst, in denen die großen Fragen des Lebens verhandelt werden: Liebe und Freundschaft, Verlust und Existenzangst, Arbeit und, natürlich: das Schreiben.

Ein Besuch des jüngst auf der Berlinale gefeierten Films Ingeborg Bachmann - Reise in die Wüste (2023) von Margarethe von Trotta schließt unseren Kurs ab.

Beginn: Donnerstag, 28. September 2023, 18 bis 19:30 Uhr; 10 Termine.
Kursgebühr: Mitglieder 35 Euro, Nichtmitglieder 45 Euro
Dozentin: Dr. Jule Thiemann, E-Mail: jule.thiemann@uni-hamburg.de
Bücher: Ingeborg Bachmann: Sämtliche Erzählungen, Taschenbuchausgabe, Piper Verlag. Max Frisch: Mein Name sei Gantenbein [1964], Suhrkamp Taschenbuch 2022.


Autor: VHSt

HBZ · 09/2023
 
Weitere Meldungen:

Geschichten aus Hamburgs Geschichte

Die Ursprünge des Hamburger Tierschutzvereins

Fanal gegen das "Übel der Misshandlung" Amanda Odemann initiierte 1841 die Gründung des "Hamburger Vereins gegen Thierquälerei"....
HBZ · 5/2024
 

Bilder, die im Kopf entstehen

Bei Anruf Kultur

Seit der Coronapandemie läuft das Angebot "Bei Anruf Kultur" mit wachsendem Erfolg. Es ermöglicht Menschen einen Museumsbesuch, die nicht sehen können oder nicht mobil sind....
HBZ · 5/2024
 

Ihr Recht in der Praxis

Umgang mit Dienstunfähigkeit

In dieser Ausgabe stelle ich Ihnen eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg (Urteil vom 27. Oktober 2023, 14 K 4457/20) vor, die hoffentlich für niemanden von Ihne...
HBZ · 5/2024
 

Paradies für Schnäppchenjäger

Stilbruch - ein Tochterunternehmen der Stadtreinigung Hamburg

Ein städtisches Start-up, das sich schon seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich am Markt behaupten kann? Ja, das gibt es! Das vor 23 Jahren ...
HBZ · 5/2024
 

Editorial

145 Jahre Verein Hamburgischer Staatsbeamten r. V.

Liebe Mitglieder des VHSt, liebe Kolleginnen und Kollegen, der Sommer rückt näher und wie im letzten Jahr geht ihm unsere Mitgliederversammlung voraus...
HBZ · 5/2024
 

Das Hamburg-Rätsel

Wie heißt der Monumentalbau im Herzen einer großen Hamburger Grünanlage?

Liebe Leserin und lieber Leser, mit unserem Hamburg-Rätsel können Sie testen, wie gut Sie Hamburg kennen....
HBZ · 3/2024
 
 
 
 

TOP