VHSt - Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
 
Aktuelle Ausgabe
Titelfoto: © Titelbild: Hummel-Statue in Hamburg (c) Ulrich - stock.adobe.com

Das Mitgliedermagazin

Hamburgische Zeitschrift für den öffentlichen Dienst

 

Mitglied werden

Profitieren Sie von der Mitgliedschaft im VHSt. Einfach ausdrucken und ausgefüllt an uns senden.

 

BESONDERE VERANSTALTUNGEN


 

Verwaltung aktuell

Neue Schulsenatorin

Ksenija Bekeris folgt auf Ties Rabe

Ernennung von Ksenija Bekeris zur Schulsenatorin durch Hamburgs Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Foto: © Senatskanzlei
Ernennung von Ksenija Bekeris zur Schulsenatorin durch Hamburgs Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Foto: © Senatskanzlei
Am 17. Januar ernannte Hamburgs Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher die bisherige Abgeordnete Ksenija Bekeris zur neuen Senatorin.

Seit die Hamburgische Bürgerschaft sie anschließend im Amt bestätigte, ist Bekeris in Nachfolge von Ties Rabe neue Senatorin für Schule und Berufsbildung.

Ksenija Bekeris, geboren 1978 in Hamburg, hat Soziologie in Hamburg und den USA studiert. Von 2006 bis 2014 war sie in der Sprachförderung tätig, im Anschluss hat sie ein Lehramts-Referendariat absolviert. Seit 2015 war sie Lehrerin an einer Hamburger Berufsschule. Bekeris wurde 2008 erstmals Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Seit 2011 war sie stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion und deren sozialpolitische Sprecherin sowie seit 2021 stellvertretende Vorsitzende der Hamburger SPD.

Ksenija Bekeris, Senatorin für Schule und Berufsbildung: "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und danke Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher für das große Vertrauen, das er in mich setzt. Als bisherige Sozialpolitikerin weiß ich, dass gute Bildungspolitik ein Schlüssel zur Chancengerechtigkeit ist und dass eine gute Bildungsinfrastruktur unabhängig von der Herkunft und den Ausgangsbedingungen Bildungserfolge erzielt und damit die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben schafft. […] Als Berufsschullehrerin kenne ich die Herausforderungen aus dem eigenen Alltag, wie wichtig die Begleitung der Schülerinnen und Schüler ist, wie wichtig die Schule als Lernort ist - baulich aber auch in der Unterrichtsentwicklung."

Die Behörde für Schule und Berufsbildung ist Hamburgs personalstärkstes Landesministerium und mit rund 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (davon rund 22.000 Lehrkräfte) der mit Abstand größte Arbeitgeber in Hamburg. Sie verfügt über einen Haushalt von rund 3,3 Milliarden Euro pro Jahr (2024) und ist Deutschlands größter Schulträger mit aktuell 342 staatlichen Schulen in direkter Trägerschaft.

Zur Schulbehörde gehören auch das Hamburger Institut für berufliche Bildung, das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, das Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung, die Hamburger Volkshochschule, die Jugendmusikschule, die Berufliche Hochschule Hamburg, die Landeszentrale für politische Bildung sowie das Schul- und Jugendinformationszentrum. Die Schulbehörde hat darüber hinaus die Aufsicht über die aktuell 72 Privatschulen in Hamburg.

HBZ · 03/2024
 
Weitere Meldungen:

Nachhaltiges Wohnkonzept

Vom Parkhaus zum Wohngebäude

Im Rahmen eines genossenschaftlichen Projektes wird aus dem historischen Parkhaus "Gröninger Hof " nahe der Katharinenkirche nachhaltiger und bezahlbarer Wohnraum der Zukun...
HBZ · 7/2024
 

Hamburger Energiewerke

Geschäftsbericht 2023 vorgelegt

Die Hamburger Energiewerke (HEnW) schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem sehr guten Ergebnis von 86,2 Millionen Euro ab, die in voller Höhe an die Freie u...
HBZ · 7/2024
 

Hamburg und Wien

Kooperation im Bereich psychosoziale Versorgung

Die Städte Wien und Hamburg werden sich zu ihren Erfahrungen bei Fragen psychischer Erkrankung und im Umgang mit suchtkranken Menschen, insbesondere im ö...
HBZ · 7/2024
 

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Förderung für neue Dauerausstellung

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme erhält rund sechs Millionen Euro aus dem Förderprogramm "Gedenkstättenkonzeption des Bundes"....
HBZ · 5/2024
 

Hamburger Steuerfahndung

Mehrergebnis von fast 100 Millionen Euro

Die Hamburger Steuerfahndung konnte im Jahr 2023 in insgesamt 2.812 durchgeführten Prüfungen mehr als 98 Millionen Euro an zusätzlichen Steuern für di...
HBZ · 5/2024
 

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Vielfalt macht uns stärker

Allein ist man stark, gemeinsam ist man stärker: Die sieben Hamburger Bezirksämter haben mit den Religionsgemeinschaften sowie zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Ak...
HBZ · 5/2024
 
 
 
 

TOP