Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst

Verein Hamburgischer Staatsbeamter r.V.  |  Gegründet 1879

Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst

Rathausstraße 7  ·  20095 Hamburg  |  Telefon: (040) 357 47 10

 
Aktuelle Ausgabe
Titelfoto: © missing icons

Das Mitgliedermagazin

Hamburgische Zeitschrift für den öffentlichen Dienst

 

BESONDERE VERANSTALTUNGEN

 

Gesundheit aktuell

Teil 5 - Power fürs Gehirn

Kleine Kräuterkunde - diese Pflanzen helfen

Dieses Mal stellen wir Ihnen zwei asiatische Kräuter vor, die zusammen als Booster für das Gehirn wirken: Gotu Kola (Centella asiatica) und Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum).

Gotu Kola - Durchblutungswunder und Gedächtnisbooster

Gotu Kola, auch als "Tigergras" und "asiatischer Wassernabel" bekannt, enthält hauptsächlich Asiaticoside, Asiatsäure und Madecassische Säure sowie Triterpensaponine, freie Triterpene, Flavonolglykoside und das Alkaloid Hydrocotylin. Der Verzehr soll Ängste lindern, die Gehirnaktivität fördern und die Durchblutung stark anregen, weswegen Gotu Kola bei der Wundheilung eingesetzt wird, vor Operationen aber nicht eingenommen werden sollte. Eine weitere Wirkung des Krauts ist die Stärkung des Bindegewebes, was auch die Kosmetikindustrie bei Cremes und Salben gegen Cellulite und Krampfadern nutzt.

Jiaogulan - Das Kraut der aktiven Hundertjährigen

Seinen Spitznamen "Unsterblichkeitskraut" verdankt das Kraut der Beobachtung, dass Menschen, die es regelmäßig zu sich nehmen, oft mehr als 100 Jahre alt werden, ohne dabei an Demenzerkrankungen zu leiden. Jiaogulan weist ebenso wie Ginseng Saponine auf, allerdings über 100 verschiedene in hoher Konzentration, weswegen es auch "5-Blatt-Ginseng" genannt wird. Zudem enthält Jiaogulan u. a. viele Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und Polysaccharide. Dieser Wirkstoffcocktail kann mehr, als nur das Gehirn anregen und Degenerationen vorbeugen. Jiaogulan fördert beispielsweise die Pumpleistung des Herzens, aktiviert die Schilddrüsenfunktion und regt den Stoffwechsel an.

So nehmen Sie die Kräuter zu sich

Sie können die Heilkräuter als Pillen, Dragees, Kapseln oder getrocknet als Tee in Apotheken, Reformhäusern oder im Internet erhalten. Frisch machen sie sich gut als Topfpflanze in der Wohnung. Vorsicht bei Ware, die kein Bio-Siegel trägt - es könnten Pestizide zum Einsatz gekommen sein. Sie können die Kräuter als Tee (zwei TL pro Tasse, Ziehzeit 10 Minuten), Smoothie (eine Handvoll gemixt mit Saft und Früchten) oder frisch als Spinatersatz im Salat oder in Speisen zu sich nehmen.

Achtung: Bei einer Schilddrüsenüberfunktion und Bluthochdruck verzichten Sie besser auf Jiaogulan. Eine Überdosierung von Gotu Kola kann Kopfschmerzen und in sehr hohen Dosen auch eine Ohnmacht bewirken.

Quellen: Atlas of Florida Vascular Plants, Jahrgang 2015 sowie das Kräuterhaus Hamburg

VHSt

HBZ · 05/2018
 
Weitere Meldungen:

Bleiben Sie gesund!

Organspende: Was jetzt gilt und was noch kommt

Rund 9.100 Menschen jedes Alters stehen laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Deutschland auf der Warteliste für ein Spenderorgan...
HBZ · 5/2022
 

Bleiben Sie gesund!

Bandscheiben: unsere Stoßdämpfer im Blick

Unsere Bandscheiben sorgen dafür, dass unser Rückgrat nicht steif wie ein Stiel, sondern flexibel und zu allen Seiten beweglich ist und unser Gewich...
HBZ · 4/2022
 

Bleiben Sie gesund!

Heuschnupfen: Die Pollen fliegen wieder

Schniefen, Niesen und rote, juckende Augen - fast 15 Prozent der Deutschen erkranken irgendwann in ihrem Leben an Heuschnupfen. Frauen sind deutlich häufiger betroffe...
HBZ · 3/2022
 

Bleiben Sie gesund!

Winterhaut: wenn es juckt, spannt oder schuppt

Drinnen Heizungsluft und draußen Kälte, das verlangt der Haut viel ab....
HBZ · 2/2022
 

Bleiben Sie gesund!

Ran an den Winterspeck!

Alle Jahre wieder sieht man die Spuren von Plätzchen, Gänsebraten und anderen Leckereien auf Hüfte und Waage....
HBZ · 1/2022
 

Alterungsprozess der Augenlinsen

Grauer Star ist heilbar

Katarakt, wie der Graue Star medizinisch genannt wird, ist eine der häufigsten Augenerkrankungen in Deutschland....
HBZ · 10/2021
 
 
 
 
142 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

142 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

In diesem Jahr feiern wir unseren 142. Geburtstag: Hundertzweiundvierzig Jahre einer bewegenden und ereignisreichen Vereinsgeschichte.


TOP