Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
SCHWARZES BRETT

Verein Hamburgischer Staatsbeamter r.V.  |  Gegründet 1879

Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst

Rathausstraße 7  ·  20095 Hamburg  |  Telefon: (040) 357 47 10

 
Aktuelle Ausgabe

Das Mitgliedermagazin

Hamburgische Zeitschrift für den öffentlichen Dienst

 

BESONDERE VERANSTALTUNGEN

  • Reise nach Zakopane, dem St. Moritz des Ostens
  • Airbus - Erleben Sie Flugzeugbau live und hautnah

 

Top-Themen

Verein Hamburgischer Staatsbeamter e.V.

Grußwort zum 140. Jubiläum von Dr. Peter Tschentscher

Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
Welche Wertschätzung der Verein bei den verschiedenen Jubiläen erfahren hat, ist in der Jubiläumsausgabe der Mitgliederzeitschrift HBZ enthaltenen Chronik zu sehen. Grußworte der Hamburger Bürgermeister Prof. Weichmann zum 90., Hans-Ulrich Klose zum 100., Dr. Henning Voscherau zum 115. und Ole von Beust zum 125. Jubiläum dokumentieren eindrucksvoll die Anerkennung der Vereinsarbeit durch den jeweiligen Präsidenten des Hamburger Senats.

Mit dem voranstehenden Grußwort hat nun auch der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, dem Verein seine Glückwünsche zum 140. Jubiläum überbracht, dafür im Namen aller Vereinsmitglieder herzlichen Dank.

Grußwort zum 140. Jubiläum des Vereins Hamburgischer Staatsbeamten r. V.

Jeden Tag verlassen sich die Hamburgerinnen und Hamburger auf die gute Arbeit der rund 82.000 Beschäftigten der Freien und Hansestadt Hamburg und ihrer Landesbetriebe. Die Beamten und Angestellten stellen sicher, dass viele staatliche Leistungen erbracht werden, und sorgen damit für ein gutes und modernes Zusammenleben in Hamburg.

Der Dienst für die Stadt verdient große Anerkennung. Die städtischen Beschäftigten prägen in besonderem Maße das Bild der Bürgerinnen und Bürger von ihrer Stadt. Aufgrund ihrer engen und oft langjährigen Zusammenarbeit besteht zu ihrem Dienstherren häufig auch noch im Ruhestand eine besondere Bindung.

Der Verein Hamburgischer Staatsbeamten setzt sich seit 140 Jahren für die Interessen der Beschäftigten in Hamburg ein. Er informiert über beamtenrechtliche Belange, organisiert vielfältige Veranstaltungen und sorgt für eine behördenübergreifende Vernetzung. Im VHSt geben sich aktive und ehemalige Beschäftigte gegenseitig Unterstützung.

Im Namen des Senats danke ich den Mitgliedern des Vereins Hamburgischer Staatsbeamten für ihr Engagement. Ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zum 140-jährigen Jubiläum und wünsche Ihnen für die weitere Arbeit viel Erfolg.

Dr. Peter Tschentscher
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

Autor: VHSt
Fotos: (c) Ronald Sawatzki / Senatskanzlei Hamburg

HBZ · 07/2019
 
Weitere Meldungen:

Bücherlieferdienst mit persönlichem Touch

Die Medienboten

Hamburger Senioren, die nicht mehr mobil sind, kostenlos mit Büchern, Großdrucken und Hörbüchern zu versorgen, ist die Aufgabe der Medienboten....
HBZ · 2/2020
 

Berichtsjahr 2018

Personalbericht 2019

Der Personalbericht 2019 bezieht sich auf die Einzelpläne, die Landesbetriebe und die Hochschulen der Freien und Hansestadt Hamburg. Das aktuelle Berichtsjahr ist 2018. Privatrechtlich ...
HBZ · 2/2020
 

Besondere Momente an der Nordsee

Biikebrennen in St. Peter-Ording

Problemlos von Hamburg über die A23, mit der Bahn oder dem Fernbus zu erreichen, lockt St. Peter-Ording zu jeder Jahreszeit Besucher an....
HBZ · 2/2020
 

Hamburgs Weltkulturerbe

Die Speicherstadt

Wenn die Abenddämmerung hereinbricht und die alten Backsteinfassaden mit über 800 Scheinwerfern angestrahlt werden, gibt es kaum einen schöneren, geheimnisvolleren und romantisch...
HBZ · 1/2020
 

30 Jahre im Dienst für den VHSt

Bernd Ricanek

Am 22. Januar 2020 feiert unser langjähriger Schatzmeister Bernd Ricanek sein 30-jähriges Vereinsjubiläum im Verein Hamburgischer Staatsbeamten r. V. (VHSt)....
HBZ · 1/2020
 

'Fotofreu(n)de das dritte Auge'

Fotoausstellung im Reinbeker Rathaus

Schon seit mehr als 14 Jahren gehen die zehn ambitionierten Amateurfotografen der Gruppe "FOTOFREU(N)DE DAS DRITTE AUGE" regelmäßig gemeinsam auf die Fotopirsch....
HBZ · 1/2020
 
 
 
Unser Verein ist aktiv, aufgeschlossen, kompetent und erfahren. Dazu gehört auch, sich weiterzuentwickeln. Wir möchten Ihnen gerne neue Kurse anbieten und brauchen hierfür Ihre Unterstützung und Ihr Feedback.

 
141 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

141 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

In diesem Jahr feiern wir unseren 141. Geburtstag: Hunderteinundvierzig Jahre einer bewegenden und ereignisreichen Vereinsgeschichte.


TOP